Top

2. Spieltag Blau Weiß Büderich gegen TUS Echthausen

Büderich gewinnt souverän gegen Echthausen mit 3-0

Das erste Heimspiel war sofort ein Flutlichtspiel. Zu Gast waren die Kicker aus Echthausen. Während Echthausen am ersten Spieltag erfolgreich war, hatten wir noch etwas gutzumachen.

Wir nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Es wurde von hinten heraus sehr gut und flüssig nach vorne kombiniert. Gerade die Außenspieler Patrick Schulz und Murat Günes stellten den Gegner immer wieder vor knifflige Aufgaben. In der 16. Minute erhielten wir einen Eckball. Dieser wurde kurz ausgeführt, Patrick Schulz schnappte sich den Ball und zog an drei Gegenspieler vorbei Richtung Strafraum. Geistesgegenwertig spielte er den Ball zu Fabian Hendriks, der den Ball annahm, sich drehte, den Torhüter umspielte und locker zum 1-0 einschob. Nach der schnellen Führung spielten wir weiter offensiv nach vorne. Gerade über die rechte Seite wurde es immer brandgefährlich. Ob Fritz Velmering, Dominik Nüse oder Murat Günes, sie alle durchbrachen immer wieder die Abwehr und spielten kluge Pässe in die Mitte, die bis leider nicht verwertet werden konnten. In der 37. Minute setzte sich Murat Günes über die angesprochene rechte Seite durch, ging in den Strafraum, vernaschte seinen Gegenspieler, der ihn nur durch ein Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Koch sicher zur 2-0 Halbzeitführung.

Nach der Pause benötigten wir eine gute Viertelstunde um wieder zu unserem guten Spiel aus der ersten Halbzeit zurück zu finden. In dieser Phase wurde Echthausen besser, ohne eine zwingende Torchance erspielen zu können. Mit jeder weiteren Minute bekamen wir wieder Oberwasser. Es wurde ein sehr hektisches Spiel. Die ruhige Spielweise aus der ersten Halbzeit war nicht mehr vorhanden. Trotzdem erspielten wir uns genügend Möglichkeiten. Alleine der glücklose Mark Risse hätte mehrfach für eine Vorentscheidung sorgen können. In der 70. Minute lief er alleine auf den Keeper zu und schoss ihn an. Zwei Minuten später schlug er aus aussichtsreicher Position ein Luftloch. Auch der letzte Pass sollte an diesem Tag bei ihm nicht klappen. Eine zwei gegen eins Situation vergaben wir kläglich. So dauerte es bis zur 87. Minute bis das 3-0 fiel. Patrick Schulz wurde schön von Simon Wimmler in die Szene gesetzt. Er lief alleine auf das Tor zu und schoss den Ball überlegt am gegnerischen Keeper vorbei in die rechte untere Ecke.

Ein hochverdienter Heimspielerfolg, der Lust auf mehr macht. Schon am Sonntag haben wir unser zweites Heimspiel gegen Möhnesse. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung durch unserere Zuschauer.