Top

3. Spieltag Blau Weiß Büderich gegen Spvg. Möhnesse

Blau Weiß Büderich mit Schützenfest gegen Möhnesse

Im zweitem Heimpspiel binnen zwei Tagen präsentierten wir uns in starker Verfassung. Ab Anfang der Partie hatten wir den Gegner im Griff und erspielten uns gute Tormöglichkeiten. Es dauerte  allerdings bis zur 18. Minute, bis der Knoten platzte. Patrick Schulz überlupfte gekonnt den Torhüter. In den nächsten Minuten wurde Möhnesse mutiger und wir nachlässiger. Zweimal musste die Latte retten, wobei Keeper Lukas Böhmer einmal mit den Fingerspitzen noch dran war. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeit. Der Trainer reagierte  und brachte zwei  frische Spieler. Mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten war das Spiel entschieden. Mark Risse spielte im Strafraum den Ball quer auf  Fabian Hendriks, der den Ball nur noch einschieben brauchte. Nur ein paar Sekunden später schraubte Simon Koch das Ergebnis auf 3-0. Gespielt waren  gerade einmal 60 Minuten. Vollkommen überflüssig war das Gegentor. Ein kollektiver Tiefschlaf unserer Hintermannschaft ermöglichte Möhnesee den Anschlusstreffer. Wer jetzt glaubte Möhnesse würde noch mal alles in die Waagschale werfen täuschte sich gewaltig. Nach einem Steilpass lief Patrick Schulz alleine auf das Tor zu und konnte nur durch den  Torhüter unsanft gebremst werden. Den fälligen  Elfmeter verwandelte Dominik Koch zum 4-1. Möhnesse gab sich jetzt komplett auf. Die Treffer schlugen im Minutentakt ein. Patrick Schulz, Simon Koch, Joel Göldner und Mark Risse schraubten das  Ergebnis auf 8-1. Dabei erzielte Mark Risse ein außergewöhnliches Tor. Er schoss den Ball aus sieben Meter gegen die Latte, von da aus prallte der Ball an seinen Oberschenkel und dann hinein ins Tor.

Der Sieg war vollkommen verdient und die Doppelbelastung merkte man uns nicht an. Mit sechs Punkten aus drei Spielen befinden wir uns voll im Soll. Am Freitag geht es zum schweren  Auswärtsspiel nach Welver. Die Pokalniederlage vor zwei Wochen, sollte für jeden Spieler  Motivation genug sein.