Top

Büderich verliert das Heimspiel knapp mit 1-2 gegen starke Ostinghausener

Im Vorfeld der Partie fuhr unsere zweite Mannschaft den ersten Sieg der Saison ein. Mit 8-3 schlug man Ostinghausen II, die erste Mannschaft wollte den guten Lauf ebenfalls mit einem Sieg fortsetzen.

Gegen das Spitzenteam aus Ostinghausen traten die Büdericher sehr defensiv auf. Schon früh in der Partie war zu erkennen, wer die reifere Spielanlage besaß. Ostinghausen kombinierte sich ein ums andere Mal gut durchs Mittelfeld, kam aber zu verhältnismäßig wenigen Torchancen.

Büderich versuchte aus den abgefangenen Bällen schnell das Mittelfeld zu überbrücken um die Stürmer Daniel Friebe und Dominik Koch einzusetzen. Letzterer hatte in der 10. Minute die große Chance zur Führung. Einen langen diagonalen Ball nahm Dominik Koch mustergültig runter, sah das der Torwart zu weit aus dem Kasten war und hob den Ball über den Torhüter hinweg … leider auch über das Tor. Nur zwei Minuten später bekam Büderich einen Freistoß zugesprochen. Daniel Hammer drosch den Ball flach auf das Tor, Daniel Friebe fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. 1-0 für die Bruchbachkicker. Die Freude über die Führung hielt exakt 60 Sekunden. Mit dem nächsten Angriff spielte sich Ostinghausen durchs Mittelfeld, mit einem gezielten Pass durch die Viererkette gelang der Ball zum Stürmer, der sofort den Ball in die kurze Ecke abzog. Nach dem Ausgleichstor blieb Ostinghausen am Drücker und hatte zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten, die der Büdericher Torhüter Slvka abwehrte. Mit dem 1-1 ging es in die Halbzeit.

Die Gäste erwischten in der zweiten Halbzeit den besseren Start mit Hilfe des Schiedsrichters. In der 53. Minute zeigte dieser auf den Punkt, zum Entsetzen der Büdericher. Der Stürmer aus Ostinghausen nahm den Ball im Strafraum an, wollte an dem Verteidiger vorbei, trat dabei auf den Ball und ging zu Boden. Diese Möglichkeit ließ sich Ostinghausen nicht nehmen und schob den fälligen Elfmeter zum 1-2 ein.

Büderich kam mit Leidenschaft und Kampf zurück in die Partie. Obwohl Ostinghausen jetzt mehr Platz im Mittelfeld bekam, konnten sie aus dieser Freiheit kein Kapital schlagen. Büderich rannte verzweifelt an. Es war ja nicht das erste Mal, dass die Bruchbachkicker einem Rückstand hinterherliefen. Die beste Chance zum Ausgleich vergab in der 78. Minute Dominik Koch, der einen Freistoß aus gut 20 Metern an den Pfosten setzte. Zu viel mehr sollte es nicht mehr kommen.

Nach einem couragierten Auftritt ging man nach 90 Minuten als Verlierer vom Platz. Jeder Zuschauer hat aber gesehen, dass diese junge Mannschaft an guten Tagen jeden Gegner schlagen kann.
Am kommenden Freitag empfängt unsere Mannschaft in der zweiten Pokalrunde erneut Ostinghausen, hoffentlich dann mit einem anderen Sieger!