Top

Büderich spielt gegen Welver 3-3

Nach der pomadigen Vorstellung gegen Westf. Soest zeigten die Bruchbachkicker in der ersten Halbzeit aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Der Ball wurde in den eigenen Reihen sehr gut kombiniert und der Gegner schon früh im Aufbauspiel angegriffen. Die Belohnung waren die beiden Tore durch Simon Koch und Murat Günes zur beruhigenden 2-0 Führung. Leider verpassten die Büdericher es, den Deckel endgültig drauf zu machen. So kam Welver in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit besser ins Spiel und zum bis dato überraschenden Anschlusstreffer. Nach einer Standardsituation köpfte Fabian Hendriks den Ball quer durch den 16er, anstatt diesen ins Aus zu befördern. Der Welveraner Spieler bedankte sich und schob die Kugel ins Tor. Es ging mit der knappen aber hochverdienten Führung in die Pause.

Nach der Pause verlor Büderich für zwanzig Minuten komplett den Faden und der Gegner nutzte diese Unsicherheit aus. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld bekam der Stürmer den Ball in die Gasse gespielt, umkurvte den Keeper und vollendete zum 2-2. Welver blieb daraufhin am Drücker. Eine erneute Standardsituation brachte die Führung ein. Ein Freistoß gezogen auf den zweiten Pfosten bekamen die Büdericher nicht verteidigt. Der Kapitän von Welver köpfte zum 3-2 für den Gast ein. Der Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten war perfekt. Büderich raffte sich nochmal auf und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Fußballerisch war das in der zweiten Halbzeit nur Magerkost, trotzdem stimmte die Einstellung wieder. Der Lohn dieser Moral war das 3-3 durch Murat Günes, der einen Freistoß direkt verwandelte.

Fazit:

Aufgrund der verschiedenen Halbzeiten ging das Unentschieden am Ende in Ordnung.