Top

Generalversammlung 2019 – am Vorabend des Jubiläumsjahres

Bei der Generalversammlung der DJK Blau-Weiß Büderich standen am vergangenen Freitag zwei zentrale Themen im Vordergrund: die Umsetzung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) und das 100-jährige Vereinsjubiläum im kommenden Jahr.

Nachdem der 1. Vorsitzende Jochen Höllinger die Anwesenden begrüßte und der Verstorbenen des vergangenen Jahres gedachte, wurden das Protokoll der letzten Versammlung und der Kassenbericht verlesen. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde danach einstimmig stattgegeben. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Jochen Höllinger (1. Vorsitzender), Karl-Heinz Fischbach (2. Geschäftsführer) und Heinrich Vickermann (Kassierer) im Amt bestätigt, für den als Kassenprüfer ausscheidenden Julian Meyer rückte Andreas Hansbuer nach.

Sich sicher bewegen in der Datenflut, das ist dem Vorstand eine wichtiges Anliegen. Daher streckte er die Fühler aus und konnte als künftigen Datenschutzbeauftragten Wolfgang Hanowski gewinnen, der nunmehr sein Know-how dem Verein zur Verfügung stellen wird. Bereits im vergangenen Jahr wurde unter anderem eine Datenschutzordnung für den Verein erstellt.

Einen Rückblick für die einzelnen Abteilungen sowie einen Ausblick auf die zahlreichen Termine im Jahr 2019 gaben Eva Preker (Breitensport), Peter Sörries (Tennis) und Jens Grossart (Fußball). Mit besonderer Freude wird die Erneuerung des Kunstrasenplatzes erwartet, die nunmehr ab dem 29. April stattfinden wird. Der Beginn der Arbeiten kann somit am 1. Mai zum Maifest am Platz bestaunt werden. An dieser Stelle sei noch einmal auf die zur Zeit laufende Crowdfunding-Aktion mit der Volksbank Hellweg hingewiesen, die einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des neuen Kunstrasens leisten soll. In Planung ist ebenfalls ein Sponsorenlauf, weitere Informationen folgen noch. Das Pfingstturnier der Fußballabteilung vom 7. – 9. Juni kann somit endlich auf gelenkschonendem neuen Belag stattfinden.

Seinen Schatten voraus wirft das im nächsten Jahr stattfindende 100-jährige Vereinsjubiläum, zu dem der Vorstand hofft, die 1000-Mitglieder-Marke (z Zt. 953) erreichen zu können. Neben zahlreichen Events, die noch rechtzeitig veröffentlicht werden, ist die Erstellung einer Festschrift geplant. Dazu trifft sich der Arbeitskreis “Festschrift” ab sofort an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Vereinsheim. Interessierte, die gerne mitwirken möchten oder über Fotos und Anekdoten aus der langen Vereinsgeschichte verfügen, sind herzlich eingeladen. Bei Nachfragen steht als Ansprechpartner Jochen Höllinger zur Verfügung.

Ein Teil des Vorstandes (von links): P. Sörries, F.Becker, E. Preker, J. Höllinger. W. Hanowski, A. Hansbuer, J. Grossart