Top

Hallenturniere 2018/2019

Beim Turnier in Bösperde belegten wir unglücklich den vierten Platz. Haben wir in der Vorrunde und Zwischenrunde noch alle Spiele positiv abgeschlossen, mussten wir uns im Halbfinale kurz vor Schluss geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei verloren wir nach Neunmeterschießen.

Auch beim Möbel Wiemer Cup erreichten wir den vierten Platz. Im Halbfinale war gegen den späteren Sieger,  RW Ahlen U19 nichts zu holen. Das Spiel um Platz drei verloren wir gegen den SC Sönnern.

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften lief es gar nicht gut. Zuerst verspielten wir den sicher geglaubten Sieg gegen Hilbeck, danach verloren wir gegen Fatispor Werl, sodass eine gute Platzierung nicht mehr möglich war. Einziger Lichtblick war der Erfolg gegen Westönnen, die dadurch kein Stadtmeister geworden sind.

Beim Warsteiner Masters hatten wir einen sehr schlechten ersten Tag und kamen in der Gruppe nur auf den fünften Platz. So mussten wir uns am Sonntagvormittag durch die Quali Runde spielen. Mit nur einer Niederlage und vier Siegen setzten wir uns souverän durch und trafen in der Zwischenrunde auf Hilbeck. Wie schon bei den Stadtmeisterschaften brachten wir Hilbeck an den Rand einer Niederlage, verloren unglücklich nach Verlängerung. In der sogenannten Trostrunde verloren wir verdient gegen Hemmerde und waren aus dem Turnier ausgeschieden.

In der Vorrunde des Wintercups hinterließen wir einen starken Eindruck. Mit sechs Siegen  und einem Unentschieden erreichten wir als Erster souverän den Regionalcup. Beim Regionalcup spielt man zunächst in vier Gruppen a vier Mannschaften. Die ersten beiden qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die Gewinner der Viertelfinalspiele sind automatisch bei der Endrunde in Sundern dabei. Im Halbfinale und Finale werden die Ausgangspositionen für die Endrunde ausgemacht. Der Start ins Turnier lief äußert schlecht. Man verlor trotz drückender Überlegenheit mit 0-1 gegen Vatanspor Hemer. Die anderen beiden Spiele mussten jetzt unbedingt gewonnen werden. Im zweiten Spiel gewannen wir gegen Werdohl verdient mit 4-0. Auch im letzten Spiel wurde Lendringsen mit 4-0 geschlagen. Im entscheidenden Viertelfinalspiel trafen wir auf Sassendorf. Im Überzahlspiel erzielten wir das goldene Tor, was uns in die Endrunde bescherte. Im belanglosen Halbfinale  verloren wir erneut gegen Hilbeck knapp mit 1-0. Im Spiel um Platz drei war dann endgültig die Luft raus. Oestinghausen siegte verdient mit 5-1.

Die Endrunde in Sundern findet am 03.02. statt. Wir werden wie auch schon im letzten Jahr einen Fanbus einsetzen. Mit unseren Fans im Rücken ist  an diesem Tag einiges möglich!