Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Besuch aus Kalesija (Bosnien)

Die DJK Blau-Weiß Büderich e.V.  und der FK Bosna Kalesija bedanken sich ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bei allen Spendern und vor allem bei der Volksbank Hellweg. Ein Großteil der Kosten konnte durch die Crowdfunding-Aktion gedeckt werden.

Hier unser Bericht über die fünf ereignisreichen Tage:

Die Spannung ist kaum auszuhalten. Der Bus mit 14 Kindern, einem Trainer mit Frau und zwei Betreuern war für 18 Uhr erwartet, doch der Verkehr auf den deutschen Autobahnen verzögert die Ankunft auf 20 Uhr. An diesem Donnerstagnachmittag vor Pfingsten trifft sich die D2-Jugendmannschaft von Blau-Weiß Büderich nicht nur zum gewöhnlichen Fußballtraining. Sie erwarten ihre Gäste aus Kalesija in Bosnien. Der Besuch ist seit einem halben Jahr geplant und nun will jeder zuerst den Bus entdecken, der den Weg zum Sportplatz findet.

Endlich ist der Bus da. Die bosnischen Kinder im Alter von 10-13 Jahren sehen erschöpft aus, aber ihr erster Weg ist direkt auf den Fußballplatz; ein bisschen Kicken, die Beine vertreten.  24 Stunden dauert die Fahrt der 1.500km langen Strecke durch Bosnien, Kroatien, Slovenien, Österreich und Deutschland. “Sprechen die englisch oder sogar deutsch, wie kann ich mit denen kommunizieren?” so oder ähnlich lauten die Fragen der Mannschaft von BWB, denn die Gäste werden bei den büdericher Fußballern untergebracht.

Nach einem gemeinsamen Abendessen fahren die bosnischen Kinder mit ihren neuen Fußballkollegen  zu ihren Gasteltern. Vier spannende Tage liegen nun vor allen Beteiligten.

Da die büdericher Kicker am Freitag Schulpflicht haben, kommen ihre bosnischen Gäste mit in die Schule. Darauf scheinen die Kids aus Bosnien keine große Lust zu haben, viele mussten “ganz dringend”  nach der vierten Stunde  zum Training. Am Nachmittag fahren sie nach Soest, der Wirt vom “Wilden Mann” hat zum kostenlosen Mittagessen eingeladen. Anschließend  eine neue Sportart für die Gäste: Bowling. Schnell ist das mit den Löchern in den Kugeln erklärt und die Kids haben ihren Spaß. Am Spätnachmittag treffen sich wieder alle am Sportplatz, denn das Pfingstturnier beginnt. Für das Abendessen gibt es noch eine Einladung, dieses Mal vom “Hilbecker Hof”.

Der Samstag steht dann endlich ganz im Zeichen des Fußballs. Beim Pfingstturnier treten die D-Jugendlichen gegeneinander an. Die Gäste aus Bosnien bilden zwei Teams, die es sogar beide bis ins Finale schaffen. Viele Fußball-Fachleute bestaunen die Kicker vom Balkan, die einen sehr disziplinierten und richtig guten Fußball spielen. Am Sportplatz sind auch viele Bosnier, die in Werl und Unna eine neue Heimat gefunden haben. Unter anderem auch Milo, der als Schiedsrichter für eine Mannschaft aus Unna pfeift. Er springt kurzerhand als Schiedsrichter beim Pfingstturnier ein und pfeift seine Landsleute.

Nach dem Turnier treffen sich alle Gäste, Spieler, Eltern, Fußballvorstand und Sponsoren im Sportheim zur offiziellen Begrüßung. Die Bosnier haben Pita mitgebracht, eine gefüllte Teigtasche, die als Spezialität im gesamten ehemaligen Jugoslawien gilt.

Am Sonntag steht “Action” auf dem Plan. Die bosnischen Kinder und ihre Gastgeber fahren ins “Kiki-Island”, ein großer Indoor-Spielplatz zum Klettern und Toben. Der Nachmittag und Abend wird wieder gemeinsam auf dem Sportplatz verbracht, es läuft noch das Pfingstturnier.

Zwei Highlights erwartet die Büdericher und Bosnischen Fußballer am Montag: zuerst der Besuch im Dortmunder Zoo. Für deutsche Kinder  nichts ungewöhnliches, aber in Bosnien gibt es keinen Zoo. Entsprechend groß sind die Augen der Kinder bei Löwen und Elefanten.

Und dann noch zum BVB. Die Führung durch das Stadion werden die kleinen Kicker und die Erwachsenen sicher nicht vergessen.

Aus Dortmund zurück trifft man sich wieder am Sportplatz. Ein gemeinsames Abendessen mit den Gasteltern und für die Kinder noch einmal kicken auf dem Kunstrasen bevor es heißt “Abschied nehmen”. Mit Tränen in den Augen – vor allem bei den Gasteltern, aber auch bei den Kindern – macht sich der Bus wieder Richtung Heimat Kalesija. Zuvor lädt der Trainer von FK Bosna Kalesija die büdericher Mannschaft ein, im Juni nächsten Jahres nach Kalesija zu deren Turnier zu kommen. Eine Einladung, der schon einige Eltern zugestimmt haben!

die Kicker der D2 aus Büderich und vom FK Bosna Kalesija
die Kicker der D2 aus Büderich und vom FK Bosna Kalesija

 

 

Im Indoor-Spielpatz
Im Indoor-Spielpatz

 

Beim Bowling
Beim Bowling

 

Besuch beim BVB
Besuch beim BVB

 

gemeinsames Pita-Essen
gemeinsames Pita-Essen

 

Fußball verbindet Nationen
Fußball verbindet Nationen