Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Büdericher sammeln 7355 Euro bei Spendenaktion #büderichläuft für guten Zweck

109 Läufer, Wanderer und Walker sind im gesamten Februar 13603 Kilometer in und um Büderich gelaufen. Die Aktion die vornehmlich unser Spielertrainer Dominik Koch initiiert hat, hat am Ende “alles weit übertroffen, mit dem wir am Anfang gerechnet haben”. Für jeden Läufer gab es mindestens einen Laufpaten, der für jeden absolvierten Kilometer 50 Cent (oder mehr) für einen Büdericher Verein gespendet hat. An der Spitze lieferten sich Hendrik Klopries (406km), Sven Geßner (372km) und Anne Götting (348km) einen spannenden Dreikampf den Hendrik Klopries am Ende für sich entscheiden konnte. Zweitbeste Frau war Wilma Geldmacher, die sich mit 348km den vierten Platz sicherte. Freuen darf sich das Quartett über einen Essens-Gutschein für die “Neue Linde” für je 2 Personen. Für die Läufer auf den Plätzen 5-10 in der Wertung gibt es einen Gutschein der Pizzeria Torino.

Freuen dürfen sich somit auch die Fussballer über eine Spende von 3466 Euro, die Blaskapelle Büderich über 1776,50 Euro, Breitensport über 418 Euro, BWB-Tennis 373,50 Euro, Bosnienhilfe Büderich 354 Euro, Tischtennis 202 Euro, Förderverein Kindergarten 198 Euro, Gemeinsam e.V. 128 Euro, Abenteuerland 125 Euro und die Löschgruppe Büderich über 34 Euro .

Mit dem erstmals ausgerichteten Spendenlauf wollten die Blau-Weißen um Dominik Koch zum einen zunächst ihre Fussballer zu einer sportlichen Aktivität während des seit Ende Oktober andauernden Corona Lockdowns anspornen und zum anderen die Verbundenheit zu Büderich ausdrücken. Die durchweg positive Resonanz auf die Aktion, hat Dominik Koch auf die Idee gebracht, aus dem einmonatigen Spendenlauf ein “festes Event” zu machen. Er ist sich sicher, das eine Teilnehmerzahl von über 200 Läufern erreicht werden kann. Darin bestärkt Ihn auch der “gemeinsame” Abschluss am Sonntag, denn alle Läufer, Wanderer und Walker sollten die Ortsgrenze nicht überschreiten und noch einmal durch unser schönes Büderich laufen. Viele sind bei optimalem Wetter mit einen Lächeln im Gesicht gelaufen und am Dorfplatz standen -natürlich mit nötigem Abstand- einige Beobachter und Paten. Freuen WIR uns also alle auf den nächsten Winter und hoffen diese gelungene Aktion mit einen schönen Abschluss gemeinsam feiern zu können.