Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mutwillige Zerstöung am Sportplatz

“Und schon wieder pure Zerstörung” beschwert sich Abteilungsleiter Jens Grossart und fügt hinzu: “Die Leute scheinen in der Corona-Zeit nicht genug ausgelastet zu sein und suchen sich die dunklen Ecken um ungesehen wahllos etwas zu zerstören.”
Leider war der Sportplatz und das Sportheim in den vergangenen Monaten häufig das Ziel solcher Attacken. Ob es die Spielerbank, Fenster, Türen oder Zaunanlagen sind: die Rabauken schrecken vor nichts zurück.