Top

Büderich besiegt Sassendorf mit 2-1

Im vorgezogenen Meisterschaftspiel trafen die Büdericher auf den Tabellendritten aus Bad Sassendorf. Die Sassendorfer haben sich vor der Saison durch junge talentierte Spieler aus der Umgebung Lippstadt/Soest verstärkt und stehen zu Recht ganz oben in der Tabelle. Büderich hat durch die negativen Ergebnisse aus den vergangenen Wochen etwas gut zu machen, wenigstens in Sachen Einstellung und Laufbereitschaft wollte die Mannschaft alles abrufen.

Schon in den ersten Minuten der Partie entwickelte sich ein munteres Spielchen. Büderich stand kompakt und überließ dem Gegner die Initiative. Sassendorf versuchte immer wieder Bälle auf die Stürmer zu bringen, die wiederum versuchten diese zu behaupten bzw. auf die schnellen Außenspieler abzulegen. Büderich war von Anfang an körperlich präsent und verschaffte sich durch hart aber fair geführte Zweikämpfe den nötigen Respekt. Nach den Balleroberungen ging die Post nach vorne ab. Die Außenspieler Fabian Nüse und Simon Koch marschierten ständig und brachten immer wieder unsere Stürmer Patrick Schulz und Mark Risse ins Spiel. Schon in der 12. Minute tankte sich Patrick Schulz durch drei Verteidiger durch, seinen Querpass verwertete Simon Koch zur 1-0 Führung. Diese Führung versuchte Büderich nicht nur zu verwalten, sondern schaffte es immer gezielte Nadelstiche zu setzen. Der sehr gute Sassendorfer Keeper vereitelte einen Fernschuss von Mark Risse, sowie einen Schuss von Patrick Schulz aus kurzer Distanz. Bad Sassendorf war optisch überlegen, wurde aber meistens durch Standardsituationen gefährlich. So musste eine zweifelhafte Entscheidung des Schiedsrichters dem Gast aus Sassendorf helfen, der übersah eine deutliche Abseitsstellung des Stürmers. Der Pfiff blieb aus, die Hintermannschaft schaltete trotzdem ab, das Ende vom Lied, der Ausgleichtreffer zum 1-1. Unsere Mannschaft schüttelte sich kurz und spielte mutig weiter. Der Lohn war kurz vor der Pause der Treffer zur 2-1 Führung. Eine scharf reingebrachte Flanke
fälschte ein Sassendorfer Verteidiger unglücklich ins Tor ab.

Nach der Pause lag bei Büderich das Augenmerk nur auf die Defensive. Man wollte den knappen Vorsprung in den ersten fünfzehn Minuten auf gar keinen Fall hergeben. Mit zunehmender Spieldauer öffnete Sassendorf die Defensive und eröffnete Büderich etliche Kontermöglichkeiten. Patrick Schulz und Mark Risse hätten in dieser Phase jeder mindestens zwei Treffer beisteuern können. Aber die guten Möglichkeiten wurden allesamt nicht genutzt. In den letzten Wochen hat sich das immer gerächt. In den letzten Minuten der Partie kamen die Gäste aus Sassendorf noch zu ihren Möglichkeiten. Die Größte davon entschärfte unser Keeper Manuel Warzitz zur Ecke, welche im Anschluss nichts mehr einbrachte. Der Schiedsrichter pfiff ab, zur Freude der Büdericher.
Endlich hat sich die Mannschaft für ihre gute Leistung mit drei Punkten belohnt. Man konnte eindeutig sehen, dass mit der nötigen Bereitschaft jede Mannschaft zu schlagen ist … diese Bereitschaft ist aber auch die Grundvoraussetzung um gegen jede Mannschaft gewinnen zu können.

Am Sonntag findet das schwere Auswärtsspiel in Neuengeseke statt, mit so einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollten auch dort drei Punkte drinsitzen.