Top

Büderich mit Galavorstellung gegen Echthausen

Im Heimspiel gegen Echthausen legte Büderich los wie die Feuerwehr. Die Bruchbachkicker erspielten sich Chance um Chance, nur das Tor wollte in der Anfangsphase nicht fallen. Es dauerte bis zur 19 Minute, Mark Risse wurde mustergültig in Szene gesetzt und platzierte den Ball ins untere Eck. Echthausen dagegen kam in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Büdericher Tor. Ein Distanzschuss aus 35 Metern tropfte auf die Latte. Eine Schrecksekunde, die Büderich schnell verdaute. In der 44. Minute wurde das gute Spiel belohnt. Nach einer Ecke klärte die Echthausener Verteidigung den Ball nicht weit genug. Dominik Koch zog aus 17 Metern ab … der Ball wäre 15 Meter am Tor vorbeigegangen, geistesgegenwärtig stoppte Fabian Hendriks den Ball, drehte sich und knallte den Ball in die Maschen. Mit der hochverdienten Führung ging es in die Pause.

Direkt nach der Pause hatten Mark Risse und Simon Koch zwei hundertprozentige Tormöglichkeiten. Beide scheiterten am Keeper aus Echthausen. Im Gegenzug erzielte Echthausen den überraschenden Anschlusstreffer. Die Abwehr konnte eine Flanke aus dem Halbraum nicht vernünftig klären, sodass ein Echthausener Spieler den Ball ins Tor stocherte. Echthausen nahm nun das Heft in die Hand. Büderich spielte in dieser Phase zu passiv und ließ den Gegner im Mittelfeld kombinieren. Es dauerte einige Minuten bis sich unsere Mannschaft aus der Umklammerung löste. Mitte der zweiten Halbzeit übernahmen die Bruchbachkicker wieder das Kommando. Mark Risse sorgte in der 70. Minute für die Vorentscheidung. Der Widerstand von Echthausen war endgültig gebrochen. In der 78. Minute zog Daniel Hammer aus 30 Metern ab, Fabian Hendriks fälschte den Ball mit der Hacke unhaltbar ab. Büderich baute die Führung auf 4-1 aus. Kurz vor dem Ende schnappte sich Fabian Nüse auf der linken Außenbahn den Ball, lief zur Mitte und hämmerte den Ball in die Maschen. Das 5-1 war auch gleichzeitig der Endstand.

Am kommenden Samstag findet das Pokalviertelfinalspiel in Werl statt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.